Spielberichte 16. Spielwochenende 2017/18

Drei Teams, drei Spiele, drei mal in der Ferne – am vergangenen Spieltag warteten auf die Jungs aus Uhingen recht unterschiedliche Gastgeber. Ob es den TTC’lern gelang den Hausherren in die Suppe zu spucken?

Samstag, 17.Februar 2018

Jugend

Kreisliga A:  TTG Süßen – TTC Uhingen III 5:5

Unkonzentriertheit, den Gegner nicht ernst genug genommen oder vielleicht hat auch der letzte Biss gefehlt – die Gründe für die etwas leichtfertig verschenkten Punkte werden die Jungs wohl selber nicht genau kennen. Fakt ist, dass gegen den Tabellenletzten mehr drin hätte sein müssen. Vor allem in den Einzeln taten sich die Uhinger überraschend schwer und konnten hier nur 3 von 8 Partien für sich entscheiden. Trotzdem muss man auch so fair sein und eingestehen, dass die Jungs aus Süßen sich ihren ersten Punkt verdient erkämpft haben.

Sei’s drum, ein Ausrutscher passiert auch dem besten Team mal – und eine Niederlage war es schließlich nun auch wieder nicht. Jetzt aus den Fehlern lernen und in den nächsten Wochen wieder Vollgas für den Verein geben!

Aktive

Bezirksklasse: TGV Rosswälden II – TTC Uhingen II 9:4

In voller Besetzung gelang es den Jungs (+Daniela) aus der Zweiten das Spiel durchaus recht lange offen zu halten. Das Uhinger Spitzendoppel bestehend aus Thorsten und David zockte die Gegenüber lässig ab und sorgten so für den ersten Uhinger Punkt. Später folgten noch Einzelsiege von Dennis und Thorsten, welcher in beiden Partien seine Gegner in den Wahnsinn trieb und ihnen keine Chance ließ – ganz stark! Unglücklich lief es für Youngster David, der trotz teilweise sensationellen Ballwechseln am Ende seinen Gegnern gratulieren musste, schade!

Insgesamt verkauften sich die TTC’ler also vollkommen in Ordnung – mit dem einen oder anderen Quäntchen Glück mehr wäre dann vielleicht sogar noch mehr gegangen.

 

 

Kreisliga C:  TSGV Hattenhofen III – TTC Uhingen III 9:2

In “Hodahafen” liefen die Uhinger Freibeuter der dritten Aktivenmannschaft am Samstagabend in die doch recht turbulente See vor Ort ein – immerhin fanden sage und schreibe 4 Spiele gleichzeitig in der Halle statt. Positiv im Gedächtnis bleiben wird neben dem tollen Teamgeist der gesamten Mannschaft das Uhinger Doppel von Andi und Tobi V., die ihre Gegner eigentlich jederzeit voll im Griff hatten und verdient siegten. Das zweite Mal an diesem Abend mussten die Vereinsstatistiker dann nach Tobis Einzel zum Schreibwerkzeug greifen – er schickte sein Gegenüber dank sicherem Spiel ziemlich problemlos über die Planke…sauber!